Preisgekrönte Ausstellungen

Content-Image

Alexandra Vassilikians "Zwischenwelten" in Hollfeld


Ihre Fotografien hatten die Besucher der 39. Internationalen Kunstausstellung im vergangenen Jahr in ihren Bann gezogen. Die „Wurzeln“ von Alexandra Vassilikian überzeugten auch die Hauptjury und so zeichneten die Juroren die Künstlerin aus Klimmach mit einer Preisträger-Ausstellung in den Räumen der Hollfelder Kulturfreunde e.V. in der Eiergasse aus. Ab Freitag, 30. März 2018, werden hier neben den Fotografien auch viele Acryllbilder der Künstlerin zu sehen sein.
„Die Natur ist meine wichtigste Inspirationsquelle.“ So erklärt sich auch, dass Alexandra Vassilikian einen Wurzelstock im Wald ihres Wohnortes Klimmach förmlich umrundet hat, ihn über mehr als zehn Jahre hinweg besucht, fotografiert und seine Vergänglichkeit dokumentiert hat. Mit dem Fotoapparat hielt sie diesen Prozess fest und aus der Erinnerung heraus setzte sie sich auch malerisch mit diesem Monolith in ihrem Atelier in Paris auseinander.
Alexandra Vassilikian wurde in Rumänien geboren und erhielt die Gelegenheit, mit einem Stipendium nach Portugal auszureisen. Seitdem hat sie an verschiedenen Orten gemalt, gearbeitet, gelebt. Aktuell hat sie ein Atelier in Paris, wo sie die eine Hälfte des Jahres verbringt. Die anderen Monate lebt sie in Klimmach bei Schwabmünchen.
Die Hollfelder Kulturfreunde e.V. freuen sich, diese international agierende Künstlerin zu Gast zu haben und laden herzlich zur Vernissage am 29. März 2018, um 19 Uhr, ein.
Die Ausstellung mit den Arbeiten von Alexandra Vassilikian läuft bis 3. Juni 2018 und ist jeweils an Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt zu der Ausstellung ist frei.